A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

03.04.2020

PHYSIO-DEUTSCHLAND vernetzt Kollegen im klinischen Bereich

Aktuell sind die Herausforderungen für alle Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten groß. Das gilt für Selbstständige und Angestellte im ambulanten Bereich, aber auch für alle Kolleginnen und Kollegen, die im stationären Bereich tätig sind. Aus diesem Grund lud Uwe Eisner, als zuständiges Vorstandsmitglied von PHYSIO-DEUTSCHLAND, die Vertreter des stationären Bereichs aus den Landesverbänden in dieser Woche gleich zu zwei Videokonferenzen ein. Dabei ging es unter anderem um die Frage, wie PHYSIO-DEUTSCHLAND als Verband alle in Krankenhäusern und Rehakliniken beschäftigten Physiotherapeuten in der aktuellen Krise vernetzen und unterstützen kann.

Gemeinsam Bedarfe ermitteln, Informationen aufarbeiten und austauschen

"In einer Blitzumfrage haben wir über die Landesverbände in dieser Woche eine erste Bestandsaufnahme unter unseren Kollegen in der stationären Versorgung begonnen", erklärt Uwe Eisner. Dabei ergaben sich zum einen fachliche Aspekte und zum anderen der große Wunsch nach regelmäßigem Informationsaustausch. Aber auch die Einbindung in den Informationsfluss innerhalb der Kliniken ist ein großes Thema. Die Rückmeldungen zeigen, dass die klinikinterne Informationspolitik sehr entscheidend ist für Arbeitsabläufe und Umorganisationen in den Abteilungen. Um die physiotherapeutische Therapie im stationären Bereich zu gewährleisten, ist eine frühzeitige Einbeziehung der Therapieleitung in die Orga-Ebene von Vorteil. Alle Aspekte haben die Angestelltenvertreter in ihrer gestrigen Videokonferenz vertieft und erste Umsetzungsschritte entwickelt.

Praxiswissen online erklärt – live und auf Abruf!

Am 01. April 2020 haben wir eine Zusammenfassung von fachlichen Informationen  für alle Kolleginnen und Kollegen veröffentlicht. Zur Vertiefung dieser Inhalte wollen wir in Kürze ein Onlineseminar anbieten, in dem konkrete Hinweise zur physiotherapeutischen Betreuung von Patienten mit Covid-19 erläutert werden. Hierzu laufen aktuell gerade die Planungen mit möglichen Referenten. Sobald der Termin feststeht, informieren wir darüber über unsere Medienkanäle.

Vernetzung stärken und weitere Bedarfe ermitteln

Auch in den nächsten Tagen und Wochen sammeln wir weitere Rückmeldungen von Kolleginnen und Kollegen aus dem stationären Bereich. Alle Interessierten können in die untenstehende Liste die drängendsten Fragen und Probleme aus dem Arbeitsalltag eintragen.

Wir werten die Liste fortlaufend aus und besprechen intern die Themen, die wir speziell für alle Kolleginnen und Kollegen aufarbeiten können. Das Spektrum möglicher Fragen ist groß – von A wie Arbeitsrecht bis Z wie Zwangsurlaub. Wichtig sind uns aber auch fachliche oder einfach auch ganz menschliche Fragen.

Helfen Sie mit, uns als Berufsgruppe - auch außerhalb des eigenen Arbeitsplatzes "Krankenhaus" - zu vernetzen. "Wir bündeln Wissen, informieren und bringen Kolleginnen und Kollegen zusammen, das ist eine der Aufgaben von PHYSIO-DEUTSCHLAND", betont Uwe Eisner.

Haben Sie Fragen rund um die aktuelle Situation? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info(at)physio-deutschland.de.