A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

05.03.2019

RheumaPreis 2019 - Bewerbungsphase läuft!

Die Initiative RheumaPreis zeichnet in diesem Jahr zum elften Mal kreative Konzepte von und für Berufstätige mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen aus – unter dem Motto "Aktiv mit Rheuma am Arbeitsplatz". Auch in diesem Jahr gilt es, partnerschaftliche Lösungen zum Thema Rheuma und Arbeit zu prämieren. Preisträger erhalten ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Interessierte haben bis zum 15. Juni 2019 Zeit, ihre Konzepte einzureichen.

Der RheumaPreis will die Situation von Menschen mit Rheuma am Arbeitsplatz verbessern. Denn viele Berufstätige mit Rheuma geben wenige Jahre nach der Diagnose Rheuma ihre Arbeit auf, da sie zu sehr darunter leiden oder Arbeit und Erkrankung sich für sie nicht vereinbaren lassen. Die Folge: ein Verlust an Lebensqualität für die Betroffenen, ein Verlust wertvoller Mitarbeiter für den Arbeitgeber.

Die Ausschreibung richtet sich an Menschen in Deutschland, die an entzündlich-rheumatischen Erkrankungen leiden und im Berufsleben oder in der beruflichen Ausbildung stehen: Einzelpersonen sind ebenso gefragt wie Teams aus Rheumapatienten und ihren unterstützenden Partnern am Arbeitsplatz. Die Bewerbung von Selbständigen ist willkommen, wenn die Erkrankung ein auslösender Faktor für den Weg in die Selbständigkeit war. Arbeitgeber sind eingeladen, sich direkt um den RheumaPreis zu bewerben, wenn ihr Engagement oder ihr Konzept dafür sorgt, Menschen mit Rheuma auf besondere Weise ins Berufsleben zu integrieren. Dies kann auch auf Antrag eines Arbeitnehmers für seinen Arbeitgeber erfolgen.

Der RheumaPreis wird seit dem Jahr 2009 jährlich ausgeschrieben. Seit 2010 ist PHYSIO-DEUTSCHLAND Partner der Initiative und auch in der Jury vertreten. Die Jury setzt sich aus Medizinern, Rheumatologischen Fachassistenten, Experten für die berufliche Integration Erkrankter, Patientenvertretern, Therapeuten und Arbeitsmedizinern zusammen. Sie prüfen und bewerten die Bewerbungen anhand definierter Kriterien. Bis zu drei Preise werden verliehen.

Bewerber können ihre Unterlagen ab sofort und noch bis zum 15. Juni 2019 per Post oder online einreichen. Umfassende Informationen zur Initiative und zur Ausschreibung finden Interessierte im Internet unter www.rheumapreis.de. Für Fragen steht die Rheumaakademie per E-Mail (info@rheumaakademie.de) oder telefonisch unter 030 24 04 84 74 zur Verfügung.