Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
17.08.2018

Selbstständigenbefragung in den therapeutischen Gesundheitsfachberufen im Auftrag des Ministeriums MSAGD in Rheinland-Pfalz am 15. August gestartet

Eine Beteiligung an dieser anonymen, online-gestützten Befragung in Rheinland-Pfalz ist sehr wichtig, da sie wertvolle Fakten für die Verbesserung der Datenbasis des Branchenmonitoring liefert!

Das Institut für europäische Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IEGUS) wurde von dem Ministerium (MSAGD) Rheinland-Pfalz im Rahmen des „Landesprojekts Berufsverbleib in den Gesundheitsfachberufen“ beauftragt, Selbstständige und Freiberufler/innen in therapeutischen Gesundheitsberufen, somit also auch Physiotherapeuten/innen zu befragen.

Ziel ist es, die Datenbasis für das Branchenmonitoring zu verbessern, welches die Landesregierung seit 2002 durchführt (www.branchenmonitoring-gesundheitsfachberufe-rlp.de). Das Branchenmonitoring liefert wichtige Informationen zur Verbesserung der Situation der Gesundheitsfachberufe in den lokalen Arbeitsmärkten.

Die Befragung wird vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (MSAGD) finanziert und von uns, PHYSIO-DEUTSCHLAND unterstützt.

Im Fokus der Befragung stehen Berufsverläufe, insbesondere Wechsel, Unterbrechungen und Renteneintritte. Um möglichst aussagekräftige und verlässliche Ergebnisse zu erzielen, ist eine hohe Beteiligung der Selbstständigen bzw. Teil-Selbstständigen und Freiberufler notwendig.

Nähere Informationen zum Projekt entnehmen Sie bitte dem Info-Flyer zur Befragung sowie dem Infoschreiben des MSAGD zu dieser Befragung.

Das IEGUS hat den Physiotherapiepraxen einen individuellen Zugangslink automatisch per E-Mail bereits zugeschickt.

Sollten Sie als Praxisinhaber/-in keinen Link erhalten haben, wenden Sie sich direkt an das IEGUS unter:

befragung(at)iegus.eu oder den Projektleiter M. Schnitger (Tel: 0234-4527341)

Falls Sie in einer Praxisgemeinschaft mit mehreren selbstständig mit freiberuflich Tätigen arbeiten und diese Befragungs-E-Mail vom Institut IEGUS nur einmal erhalten haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit dem IEGUS auf, damit Sie eine zusätzliche individuelle Einladung erhalten.

Wir begrüßen es sehr, wenn Sie sich an dieser Befragung beteiligen, damit der Fachkräftebedarf in Rheinland-Pfalz noch differenzierter und deutlicher festgestellt werden kann!